Das Jahr beginnt wie das Vorjahr endete

Neben einer ereignisreichen Jahreshauptversammlung, bei der Eberhard Blei nach mehr als 20 Jahren sein Amt des Ortsbrandmeisters an Marcel Franke übergab, hieß es gleich zu Beginn des Jahres 2016 wieder den „Alltag“ in das Feuerwehrleben einkehren zu lassen. Bereits im Januar wurde daher die erste Schulung und Übung durchgeführt. Um den monatlichen Rhythmus nicht den Schwung zu nehmen, traf man sich auch im Februar zu einer weiteren Schulung. An einem Freitagabend informierte Kamerad Jens Neidel über die Gefahren im Feuerwehrdienst und die Möglichkeiten der Menschenrettung. So wurde der Umgang mit Rettungsgurt, Feuerwehrleine, Knoten, Rettungsgriff, Trage und Leiter zunächst theoretisch gelehrt. Am darauffolgenden Sonntag hieß es für alle Kameraden dann aber selbst zupacken. Unter den Augen der Schulungsleiter Knut Schnelle und Jens Neidel wurde die zwei Tage zuvor erlernte Theorie nun praktisch erprobt. Das Anlegen und Binden verschiedenster Knoten zur Menschenrettung und zum Transport verschiedenster Feuerwehrtechnik stand auf dem Lehrplan. Kamerad Alexander Gassner der seit Januar die Truppe aktiv unterstützt zeigte hier besonderes Talent – ein Lob ging hier auch an Andreas Jung und Ullrich Walther, deren gute Arbeit in der Jugendfeuerwehr hier zu tragen kam. Als Vierdienst hierfür durfte der Jungkamerad eine verletzte Person mimen. Fest eingebunden in eine Trage konnte er so über eine Rettungsleiter aus einem Gebäude evakuiert werden.
Wer wie Alexander auch schon in jungen Jahren Interesse an der Technik und dem Aufgabengebiet der Feuerwehr hat und später einmal aktiv in der Reihe der Kameraden tätig sein möchte, kann gern einen Blick wagen. Jeden 2. Freitag (ungerade Woche) treffen sich die Jugendkameraden ab 16.00 Uhr in Wettelswalde am Feuerwehrgerätehaus. Weitere Informationen gibt es auch im Internet ( www.ffw-thonhausen.de ), bei Jugendwart Andreas Jung selbst oder dem Ortsbrandmeister Marcel Franke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.