Dagegen ist kein Kraut gewachsen? – Wandertag der FFW Thonhausen/Schönhaide

Am 15.10. trafen sich drei Generationen Feuerwehrkameraden um zu dem zur Tradition gewordenen Wandertag aufzubrechen.

Mit zunächst unbekanntem Ziel starteten wir wie immer am Gerätehaus in Wettelswalde. Von dort aus ging es zunächst nach Vollmershain, vorbei an dem Teich auf dem unsere neue Kommandantenfrau als Kind ihre Kreise auf den Schlittschuhen drehte. Unsere weitere Route führte uns auch entlang der Schweineställe der Agrargenossenschaft nach Heukewalde, wo wir beschlossen der diesjährigen Feuerwehrsau noch eine Schonfrist zu gewähren, auch wenn das Schlachtfest dadurch auf den 11.02.2017 verschoben werden musste. Der Wandertag 2016 stand ganz unter dem Motto „Kräuter“. Aus diesem Grund brachte jeder von uns ein Anschauungsobjekt aus dem heimischen Garten mit, zu dem wir bei einem kurzen Zwischenstopp Fragen beantworten mussten. Wie einige von uns bereits ahnten war der Höhepunkt unserer Reise mit der Ankunft im Postersteiner Kunst- und Kräuterhof erreicht. Dort stärkten wir uns zunächst mit selbst gemachter Kräuterbutter, Frischkäse und Brot aus dem historischen Lehmbackofen, bevor uns Frau Martin einen spannenden Einblick in die Heilkräfte und mögliche Nutzung der örtlichen Kräuter aus ihrem Bauergarten gab. Auch wenn uns nach dem guten Essen der Heimweg etwas leichter fiel, machten wir gern noch eine Pause bei dem früheren Chef der Feuerwehr Vollmershain, wo Frau Albrecht eine kleine Schatzsuche für unsere jüngsten Wanderfreunde organisiert hatte. Zurück am Gerätehaus in Wettelswalde konnten wir eine köstliche Portion frisch zubereiteten Kesselgulasch genießen und den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Um es mit den Worten unseres ehemaligen Wehrleiters zu sagen: „Am Ende ist es Zeit Bilanz zu ziehen.“

Verluste: ein Puppenstrumpf, ein Wanderstock (der Finderlohn ist einzuholen bei Reinhard Schiller).

Gewinn: ein gelungener Tag unter Freunden und Kameraden, den es sich lohnt nächstes Jahr zu wiederholen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.